Abschluss Ahoi – Abgängerinnen und Abgänger feiern ihren Abschied von der GFG

//Abschluss Ahoi – Abgängerinnen und Abgänger feiern ihren Abschied von der GFG

Abschluss Ahoi – Abgängerinnen und Abgänger feiern ihren Abschied von der GFG

Als letzten Freitagnachmittag die Aula mit Schülern, Eltern und Lehrkräften gefüllt war, die in lockerer Atmosphäre bei Brezeln und Getränken Gespräche führten, gemeinsam in Erinnerungen schwelgten oder für die letzten Fotos posierten, waren in den Gesichtern unterschiedlichste Emotionen erkennbar. Stolz auf die erfolgreichen Abschlüsse sicherlich, aber auch etwas Trauer über den Abschied aus der gewohnten Umgebung mit liebgewonnen Mitschülern oder Lehrern sowie Aufregung über die neuen Herausforderungen, die jetzt auf die Abgängerinnen und Abgänger des 9., 10. und 12. Jahrgangs warten. „Abschluss AHOI – in alle Winde“ – unter diesem passenden Motto fanden am 15.06.2018 in den Stunden zuvor der Abschlussgottesdienst in der evangelischen Kirche Wörrstadt sowie die akademische Feier in der Aula der Georg-Forster-Gesamtschule statt.

Ganze 73 Schüler hatten an diesem Tag ihren letzten Auftritt an der GFG. 15 Schüler des Jahrgangs 9, von denen alle erfolgreich den Abschluss der Berufsreife gemeistert haben, setzen ihren Bildungsweg nun an einer Berufsbildenden Schule oder einer Ausbildungsstelle fort. Auch der Jahrgang 10 kann eine erfolgreiche Quote vorweisen: Alle 92 GFG-Eigengewächse haben die Anforderungen des Qualifizierten Sekundarabschluss I erfüllt. Von diesen haben am Freitag 45 unserer Schule Adieu gesagt. Der dritte Abschluss, der von der Schule vergeben werden konnte, war das Fachabitur, sprich der schulische Teil der Fachhochschulreife. 13 junge Menschen aus dem Jahrgang 12 gehen nun mit diesem gewappnet die nächsten Schritte, teilweise direkt in ein Ausbildungsverhältnis oder in Kombination mit einer Ausbildung, einem Praktikum oder einem freiwilligen sozialen Jahr an eine Fachhochschule, um dort ein Studium zu beginnen. Vielseitige Möglichkeiten also für unsere Abgängerinnen und Abgänger – in alle Winde eben.

Unser Pfarrer Heinz-Günter Beutler-Lotz, die Fachschaft Religion sowie Schüler des zehnten Jahrgangs erstellten das Programm für den ökumenischen Gottesdienst, der einen bunten und fröhlichen Auftakt in die Feierlichkeiten darstellte. Anschließend ging es in die Aula der Schule, wo Schulleiterin Beate Derr mit einer Auftaktrede den Festakt eröffnete, in der vor allem die vielen möglichen Formen des Glücks im Mittelpunkt standen, das sie den Schülern mit auf den Weg gab. Ob das Glück für die Abgänger in Zukunft in Zeit mit Freunden, beruflichem Erfolg oder einfach gutem Essen liegen soll, dürfen diese für sich entscheiden. Anschließend versetzte Schulelternsprecher Herr Gallhuber, gemäß dem Motto, die Schüler auf eine Seereise, die so einige Parallelen zu ihrem bisherigen sowie zukünftigen Lebensweg aufzeigte. Auch die wichtige Rolle der Abgänger in der Übernahme von Verantwortung in unserer Gesellschaft und der Mitgestaltung der Zukunft wurde aufgezeigt, hier in Verantwortung von Herrn Conrad als politischem Vertreter des Kreises Alzey-Worms.

Neben der Übergabe der Zeugnisse und Abschlüsse an die einzelnen Schüler, stellten auch die Preisverleihungen für besonders gute schulische und soziale Leistungen der Schüler einen zentralen Punkt der Veranstaltung dar. Für die besten Zeugnisse gab es Preise der Verbandsgemeinde, die an Jennifer Krassmann (9er), Fiona Trost und Kimberly Rippert (beide 10er) sowie Franziska Lang aus dem 12er Jahrgang gingen. Ausgezeichnet für ihren besonders verantwortungsbewussten, freundlichen und respektvollen Umgang mit Mitschülern und Lehrern in den vergangenen Jahren wurden die Schülerinnen Fortesa Haxhaj (9er) und Mira Kleinherz (10er). Auch der kleine Georg-Forster-Preis des Fördervereins für ein besonders soziales Engagement konnte in diesem Jahr vergeben werden, da sich Sophie Friederich (10er) diesen durch ihre Aufgeschlossenheit, Geduld und ihr Engagement für den Jahrgang verdient hat. Wir gratulieren noch einmal herzlich allen Preisträgerinnen.

Und ein besonderer Dank gilt natürlich den Gestaltern des bunten Rahmenprogramms. So ließen sich die Schüler der 10er und 12er nicht nehmen abschließende, emotionale Worte und Dank an Mitschüler und Tutoren zu richten. Weiterhin gab es Fotoshows durch die Tutoren der 9er und 10er, die ausgewählte Momente aus dem Schulleben der Schüler an der GFG lebendig werden ließen. Auch für die Ohren wurde einiges geboten: So ließen uns die Musikerinnen und Musiker aus verschiedenen Jahrgangsstufen Zeugen ihres vielseitigen Könnens an den Instrumenten und im Gesang (Solo Eva-Maria Lechler, 12er) werden. An dieser Stelle soll nochmals die Gestaltung und Leitung durch unsere Musiklehrkräfte Frau Holdenried, Frau Stütz, Frau Mai und Frau Daun hervorgehoben werden. Eigenständig erarbeitete Highlights waren der 10er-Tutoren-Chor mit ihrer Abwandlung „Pupils going home“ sowie der gesamte 10er-Jahrgang mit dem Klassiker „Sweet Dreams“ von Eurythmics. Abgerundet wurde das Ganze durch die schöne Bühnengestaltung und die anschließende Verpflegung durch die Schüler und Tutoren der Jahrgänge 10 und 9.

Wir gratulieren abschließend noch einmal allen Schülerinnen und Schülern zum erfolgreichen Abschluss ihrer Schullaufbahn. Wir sagen Ahoi und wünschen viel Erfolg und Glück auf den kommenden Etappen – in welche Winde es euch auch treiben mag.

(Text: Nikolas Wruck, Anna Cicoria)

2018-06-23T16:10:07+00:0023. Juni 2018|