Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,
am Freitag erreichte uns in der 6. Stunde eine Nachricht des Ministeriums mit neuen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Ausbreitung, die ab Montag gelten werden.
Mit einer Durchsage konnte ich gerade noch alle Klassen informieren, trotzdem möchte ich Ihnen auch zusätzlich auf diesem Wege die Information zukommen lassen.
Ab Montag müssen in ganz Rheinland-Pfalz alle Schüler/innen und Lehrkräfte an weiterführenden Schulen nicht nur auf dem Gelände, sondern auch während des Unterrichts eine Maske tragen.
Wie Sie sich vorstellen können, gibt es dazu von allen mittelbar und unmittelbar Betroffenen unterschiedliche Meinungen und Haltungen. Die Anordnung steht jedoch und wir sind verpflichtet, unsere Hygieneregeln und die Hausordnung entsprechend anzupassen.
Da die Alltagsmasken während des Schultages sehr feucht werden, bitte ich Sie, Ihrem Kind mehrere Masken mitzugeben, damit in diesem Fall gewechselt werden kann. Die getragenen Masken müssen dann in einem Behältnis untergebracht und zu Hause gereinigt/desinfiziert oder entsorgt werden. Inzwischen haben wir alle ja leider schon ausreichend Erfahrung damit.
Zusätzlich gibt es eine Regelung für den Sport, nach der dieser im Innenraum zurzeit nicht möglich ist und deshalb auf Außensport, Bewegung an der frischen Luft, Theorie oder andere Fächer ausgewichen werden soll. Vorausschauend hatten wir bereits bei der Unterrichtsverteilung im Sommer darauf geachtet, dass in möglichst vielen Klassen die Sportlehrkraft auch ein anderes Fach unterrichtet, so dass wir hier ggf. ab- und zugeben können. Dies ist jedoch nur eine der letzten Ausweichmöglichkeiten.
Auch wir haben noch nicht auf jede Frage bezüglich der neuen Regeln eine Antwort, da wir bisher nur einen Brief, aber noch keine ausführlicheren Informationen erhalten haben. Deshalb bitte ich Sie um etwas Geduld, bis wir die angekündigten weiteren Hinweise im Laufe der kommenden Woche erhalten haben.
Gleichwohl werden wir an der GFG das Ganze mit Augenmaß, Zuwendung und offenen Augen und Ohren gestalten, wie wir das auch in der Vergangenheit gehandhabt haben.
Lassen Sie uns alle gemeinsam durch diese erneut schwierige Phase gehen, damit die Kinder und Jugendlichen trotz allem gut lernen und vorankommen können.
Mit herzlichen Grüßen
 
Beate Derr
Schulleiterin
Weitere Maßnahmen zur Bekaempfung der Corona-Pandemie (ab 02.11.20)
Infektionsschutz